Über uns

Als Mitglieder der Jungen Union setzen wir uns aktiv für den Altmarkkreis Salzwedel ein. Um die Region lebenswerter für die Menschen vor Ort und insbesondere die Jugend zu gestalten, ergreifen wir die Initiative für die Zukunft. Mit 50 Prozent Politik und 50 Prozent Spaß erreichen wir 100 Prozent Junge Union!

Leitlinien:

Gegenseitiger Respekt: Die unendliche Vielfalt der Welt bedeutet Einzigartigkeit des Einzelnen. Doch nur als Ensemble der verschiedenen Stärken unterschiedlichster Persönlichkeiten können wir unsere gemeinsame Zukunft formen. Daher findet sich bei uns jeder wieder, unabhängig seiner Religion, Herkunft oder Orientierung.

Verantwortung für die Gesellschaft: Als Jugendorganisation haben wir eine ganz besondere gesellschaftliche Verantwortung, da wir schon heute Einfluss auf unsere Zukunft nehmen müssen.

Vernunft als Entscheidungsgrundlage: Die Freiheit des Einzelnen zu wahren und gleichzeitig optimale Entscheidungen für die ganze Gesellschaft zu treffen ist das Ziel der JU.
Allein die Objektivität der Vernunft kann verhindern, dass die Interessen Einzelner unserer Zukunft schaden. Deswegen unterliegen all unsere Gedanken nur der Vernunft

Die Mitte prägen: Wir distanzieren uns von allen Formen des Extremismus. Unsere Mitglieder kommen mitten aus dem Leben, wie „Du und ich“. In der „Mitte“ haben alle die gleichen Rechte, Chancen und Möglichkeiten.

Soziale Gerechtigkeit: Wir setzen uns für jeden ein, sowohl innerhalb, als auch außerhalb der Jungen Union. Unter sozialer Gerechtigkeit verstehen wir, dass jeder entsprechend seiner Leistung entlohnt wird. Aufstiegschancen müssen für jeden, unabhängig seiner Herkunft, möglich sein.

Gemeinsam mehr erreichen: Jedes unserer Mitglieder hat seine Stärken. Diese wollen wir bündeln und mit fairen Kompromissen mehr erreichen. Zu verschiedenen politischen Vorgängen positionieren wir uns und durch unsere Aktivitäten gestalten wir die Politik mit. Bei Wahlen, sowie deren Vorbereitung unterstützen wir unsere Mitglieder.

Weiterbilden: Mit Besuchen in den verschiedenen Gremien von der Kreis- bis zur Bundesebene wollen wir das Demokratieverständnis verbessern. Bei internen Veranstaltungen bilden wir uns gegenseitig zu aktuellen Themen weiter. Auch extern bieten wir Kurse über unsere Partner (Konrad-Adenauer-Stiftung und Frischluft e.V.) an.

Fordern und fördern: Die Aufgaben innerhalb der Organisation werden auf „breite Schultern“ verteilt und so wird jeder gefordert sich einzubringen. Gemeinsam fördern wir auch jedes einzelne Mitglied. Getreu dem Motto „Einer für Alle, Alle für Einen“.

Gespräche führen: Unter dem Slogan „Junge Union trifft …“ kommen wir regelmäßig mit Politikern auf Kreis-, Landes- und Bundesebene und auch mit Personen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens ins Gespräch. Auf diese Art und Weise informieren wir uns auf sachlicher Ebene statt plakativ zu demonstrieren
Selbstverwirklichung: Als gesamte Organisation können wir gemeinsam mehr erreichen und auch jeden Einzelnen fördern, sich selbst zu verwirklichen. Ideen unserer Mitstreiter kommen in keine Schublade, vielmehr arbeiten wir daran sie umzusetzen. Jeder kann somit eigene Projekte haben und sich in seiner Persönlichkeit frei entfalten.

Leitspruch: „Sei Du! Be JU!“